Ramen, Ramyun oder Asia-Fertignudelsuppen sind einige der Bezeichnungen für die Dinge, um die es hier geht. Dies ist eine kleine Seite mit persönlichen Testberichten über die leckeren kleinen Mahlzeiten für zwischendurch.

Itsuki 2 Ko Udon

Itsuki 2 Ko Udon

Hersteller: Itsuki
Geschmack: "Suppe"?
Herkunftsland: Japan
Menge (trocken): 410 g
Menge (zubereitet): ca. 2x400 ml
Packungsinhalt: 2 Päckchen frische Udonnudeln, 2 Tüten Würzmischung
Zusatzstoffe: ?
Preis: ca. 1,60 €

Schärfe: (0/10)
Geschmack: (6/10)


Romantik in Japan: Kerzenlicht von batteriebetriebenen Plastikkerzen, die Hello-Kitty-Kuschel-CD aus dem Automatenpark am Bahnhof und ein Zweierpack Fertig-Udon-Suppe aus dem benachbarten Supermarkt. Gut, ganz so wird es nicht sein, aber irgendeinen Hintergedanken für Zwei-Portionen-Packungen muss es doch bestimmt geben - diese hier ist nämlich nicht die einzige von der Sorte, weitere werden dann aber später mal getestet. Sollte aber jedenfalls der flirtende Japaner seine Angebetete mit einer leckereren, (fast) selbstgekochten Suppe überraschen wollen, sollte er zwei Dinge beachten. Zum ersten: Gemüse einkaufen: Die Suppe ist wohl wirklich dafür gemacht, noch ergänzt zu werden, da sie nur aus Nudeln und eben der Brühe besteht. In der rückseitigen Zubereitungsskizze sind zumindest noch ein halbes Ei, ein paar Frühlingszwiebeln und noch etwas undefinierbares Rot-Weißes abgebildet, was in der Packung nicht zu finden war. Zum zweiten: Beim Kochen nicht allzusehr ablenken lassen. Die Nudeln müssen laut Anweisung nur zwei Minuten gekocht werden, aber nach den gefühlten zwei Minuten in meinem Topf waren die Nudeln schon verdammt weich und sind fast schon beim Anschauen zerfallen. Andere Fertig-Udon haben das deutlich besser unter Kontrolle und scheinen auch von der Gesamtkonsistenz etwas besser zu sein. Aber ein Lob zum Schluss noch für die Brühe: Das Fertig-Dashi, welches neben den Nudeln noch in der Packung zu finden war, ist sehr kräftig, ohne brüllend nach Geschmacksverstärker oder Hafenbecken zu schmecken, ist leicht süß und hinterlässt auch 10 Minuten nach dem Essen kein unangenehm schmieriges Gefühl im Mund, wie das bei anderen Suppen der Fall ist. (Carstor)


 
Sun Shun Fuk - Chilli Soup Flavored Sichuan Spicy Noodle

Sun Shun Fuk Chilli Soup Flavored Sichuan Spicy Noodle

Hersteller: Sun Shun Fuk
Geschmack: Chili, Szechuan Style
Herkunftsland: China
Menge (trocken): 160 g
Menge (zubereitet): ca. 2x650 ml
Packungsinhalt: 2xInstantnudeln, 2 Tüten Würzmischung, 2 Tüten Würzöl
Zusatzstoffe: E621
Preis: 1,00 €

Schärfe: (3/10)
Geschmack: (4/10)

China hatten wir lange nicht mehr, oder? Und eher Spaghetti-Packung-förmige Packungen auch erst einmal. Willkommene Abwechslung also in Nudelsuppenhausen und das sogar im Doppelpack. Die Nudeln erinnern in der Packung ein wenig an japanische Somen, sind aber dann im zubereiteten Zustand deutlich dicker, jedoch noch nicht Japan-Ramen-Dicke. Aber, was Fertigsuppennudeln angeht sind sie wirklich in der oberen Liga. Enttäuschung jedoch auf Seiten der Brühe: Gemüse hat man sich ganz eingespart und außer dem Öl (was so ein klein wenig ranzig vorschmeckt) und der Schärfe fehlt irgendwie die "Substanz". Fazit: Wenn's die Nudeln einzeln gäbe, würde ich sie auf jeden Fall nochmal kaufen, um damit mein eigenes Süppchen zu kochen. (Carstor)

carstor, 21:51h| 0 Kommentare |comment

 
Myojo Chukazanmai Szechuan Style

Myojo Chukazanmai Szechuan Style

Hersteller: Myojo Japan
Geschmack: "Szechuan Style"
Herkunftsland: Japan
Menge (trocken): 106 g
Menge (zubereitet): ca. 650 ml
Packungsinhalt: Instantnudeln, 1 Tüte Würzpulver, 1 Tüte Würzpaste
Zusatzstoffe: ?
Preis: ca. 1,50 €

Schärfe: (2/10)
Geschmack: (7/10)


Mehr Neuigkeiten aus Japan: Bisher tauchten hier von Myojo bisher nur ein paar Suppen auf, die von der Außenstelle der Firma in Thailand kamen. Da diese doch relativ gut in den Test abschnitten, waren die Erwartungen an die Suppen vom "Hauptsitz" entsprechend hochgeschraubt; dass der Preis entsprechend mit in die Höhe ging, machte das nicht besser. Und, um es kurz zu machen: Enttäuscht wurde ich nicht. Die Nudeln recht dünn, aber bißfest, die Brühe kräftig, dunkel, leicht scharf und lecker (und ich überleg immer noch, an was - neben viel Sesamöl - mich der Geschmack erinnerte) und eine reichliche Portion ist's auch gewesen. Nur dass die "Beilagen" nur aus ein paar Sesamsamen bestanden, hat verhindert, dass die Bewertung über die 7 Punkte hinausging. Wobei es sich bei so einer Suppe wirklich lohnen würde, sie mit frischen Zutaten aufzupeppen. (Carstor)

carstor, 21:14h| 0 Kommentare |comment

 
Nissin Ramen-Ya-San Sapporo Miso

Nissin Ramen-Ya-San Sapporo Miso

Hersteller: Nissin Japan
Geschmack: Sapporo Miso
Herkunftsland: Japan
Menge (trocken): 95 g
Menge (zubereitet): ca. 600 ml
Packungsinhalt: Instantnudeln, 1 Tüte Würzmischung, 1 Tüte Chilipulver
Zusatzstoffe: E635
Preis: ca. 1,40 €

Schärfe: (1/10)
Geschmack: (5/10)


Wirtschaftskrise hin oder her, man muss das Beste draus machen und unter anderem mal den günstigen Pfundkurs dazu nutzen, sich mit japanischen Lebensmitteln aus dem britischen Internetversandhandel eindecken. Neben Küchenutensilien und ein paar japanischen Standardzutaten kann man sich dann natürlich auch mal ein paar "echte" japanische Tütensuppen bestellen. Das erste Testobjekt aus genau dieser Bestellung stammt vom Erfinder der Tüten-Nudelsuppen Nissin. Und um mal mit meinen bescheidenen Japanischkenntnissen zu protzen: Ramen ya san heißt in etwa soviel wie "Besitzer des Nudelsuppenladens". Scheint aber ein etwas dürftig ausgestattetes Restaurant zu sein, Gemüse können sie sich nämlich nur als tolles Bild auf der Verpackung leisten. Dafür aber ein putziges Tütchen mit Chilipulver, dessen Schärfe man aber auch irgendwo Richtung "nicht vorhanden" verbuchen kann. Die Brühe, die nach Miso aus Sapporo im Norden Japans schmecken soll, ist leider etwas geschmacksverstärker-laut und so gut kenn ich mich in den Miso-Geschmacksnuancen auch nicht aus, als dass ich diese jetzt von einer Suppe aus dem Westen Japans unterscheiden könnte. Naja, ok, halbwegs lecker ist sie schon, wir haben hier schon jede Menge schlechteres in den Schüsseln gehabt, aber zu den Luxussuppen zählt sie wohl nicht. (Carstor)


 
Samyang Soybean Paste Flavor Noodle

Samyang Soybean Paste Flavor Noodle

Hersteller: Samyang
Geschmack: Sojabohnen-Paste
Herkunftsland: Korea
Menge (trocken): 120 g
Menge (zubereitet): ca. 850 ml
Packungsinhalt: Instantnudeln, 1 Tüte Würzmischung
Zusatzstoffe: E635
Preis: 1,00 €

Schärfe: (4/10)
Geschmack: (6/10)


Verdammt, das kommt davon, wenn man das Reviewen einer Suppe zu lange vor sich her schiebt. Irgendwann vor etwa zwei Wochen hatte ich diese Suppe gegessen und mir dabei schon überlegt, wie man sie denn bewerten könnte und was jetzt besonders toll war. Nur ... wie das in meinem Alter so ist ... inzwischen weiß ich nur noch Bruchstücke davon. Überlegen wir mal: Ich wollte drüber philosophieren, was jetzt genau der "Sojabohnen-Pasten-Geschmack" an der Suppe ist, dabei den Bildungsauftrag erfüllen und die koreanische Sojabohnenpaste Doenjang mit der japanischen Sojabohnenpaste Miso vergleichen. Dann wollte ich glaube ich feststellen, dass die Schärfe recht okay und auch was für Einsteiger ist, aber was ich zum Beispiel über die Qualität der Nudeln und die Ausstattung an Gemüse schreiben wollte, weiß ich schon nicht mehr. Aber ich gehe mal davon aus, dass beides weder grottig war noch die Neuerfindung der Nudelsuppen darstellte, so dass das Ganze wohl ok war. Zumindest für jemanden in meinem Alter. (Carstor)

carstor, 21:29h| 0 Kommentare |comment